Author Archive

“Wieviel Attraktivität verträgt Freiburg”?

Freiburg ist gleichsam berühmt als “lebenswerteste Stadt Deutschlands” und berüchtigt für wuchernde Immobilienpreise, auch “Green City” mit zunehmender Versiegelung von Grünflächen, und Besuchermagnet mit überlaufenen Straßen. So finden wir von aiforia hier besten Boden um uns  – mit Ihnen – der Frage nach Attraktivität von Siedlungsräumen und deren Grenzen bzw. Zielfkonflikten zu stellen.

Fachgespräch Freiburg

Dafür möchten wir Sie herzlich einladen zu einem

Fachgespräch “Wieviel Attraktivität verträgt Freiburg?”
in der Landeszentrale für politische Bildung, Bertoldstr. 55
am Donnerstag, 28.09.2017
ab 16.30h (Ankommen ab 16.00h)
bis 19.00h (Ausklang bei kulinarischen Attraktivitäten)

Mit Impulsvorträgen aus den Fachbereichen Wirtschaft / Tourismus, Wohnen, Landschaft und Freiräume wollen wir “Attraktivität” zunächst von verschiedenen Warten beleuchten, um die Diskussion in einem World Café allen TeilnehmerInnen zu öffnen, Ziele abzugleichen, Zielkonfikte zu eruieren und mit Hilfe geeigneter Indikatoren sichtbar zu machen.

Projekt “Attractive Danube”

Die Veranstaltung ist eingebunden in das INTERREG- Projekt “Attractive Danube“* – wie der Titel verrät, steht Attraktivität von Regionen, Städten und Gemeinden in 11 “Donau-Anrainer-Ländern” im Fokus.
Wesentlicher Teil des 2-jährigen Vorhabens sind jeweils 6-monatige Forschungs- und Testphasen mit relevanten Interessengruppen. Das Fachgespräch am 28.09.2017 bildet den Auftakt zur ersten Beteiligungsphase in Baden-Württemberg; Ziel ist, die vorgeschlagenen Definitionen und Indiaktoren des Attractive Danube zu lokalisieren und ergänzen. In einem weiteren Fachgespräch im Oktober untersuchen wir auch die “Attraktivität der Region” bevor die Ergebnisse im November dann zusammengeführt und mit vegleichbaren Prozessen abgeglichen werden. In einer zweiten Workshop-Phase im Herbst 2018 werden die vereinbarten Indikatoren und beobachteten Entwicklungen vorgestellt, und in einer online-Plattform öffentlich einsehbar und verfügbar gemacht.

Wir möchten Sie herzlich einladen, sich mit uns am 28.09.2017 der Frage nach einem “attraktiven Freiburg” zu stellen und Ihre Erfahrungen in den Prozess einzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten jedoch um Anmeldung unter info@aiforia.eu

* Das Projekt ist ko-finanziert aus Mitteln der Europäischen Union (ERDF, IPA). Mehr Hintergrund zum Projekt finden Sie unter http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/attractive-danube .

“Identities” Freiburg meeting to define training programme

                                                                                                                                                                                                                                             

 

From 11 to 12 July 2017, aiforia had the pleasure to welcome our partners in the Erasmus+ project “IDENTITIES: MUCH MORE THAN CARDS” for the 2nd Transnational Project Meeting. As 13 participants from Germany, Italy, Latvia, Luxemburg, Portugal and Turkey we discussed the necessary features and methodologies for supporting migrants in our country for better integration, with a focus on entrepreneurship.

The results of a common survey by all partners showed even more the heterogeneity of target groups in our countries, with a very broad variety in age, skills and needs. This brought us to an intensive discussion to clarify the structure of the training program in the following 6 modules: 

M1: Language course with focus on business language

M2: Intercultural communication, local culture and costums

M3: European Union

M4: Employment and work life

M5: Entrepreneurship

M6: Civic participation

Each module is planned to include 15 lessons covering about 60 single topics which will be developed further by the partners during the summer period.  Lessons are intended to be held physically as well being provided electronically in the e-learning version from January 2018, yet the methodological design as well as the didactical materials will first be revised with teachers within the international trainers’ meeting from 1 to 5 October in Tolmezzo, Italy.

Interreg Attractive Danube Project Meeting

From 20 to 23 June, the 2nd Steering Commitee Meeting of the INTERREG Attractive Danube Project was held in Belgrade, Serbia. Partners from 13 countries along the Danube region and from 19 different institutions of national, regional and local level came together to discuss the project progress and to define the next milestones. The emphasis of this 2nd meeting was placed on the stakeholder workshops which will be conducted in each partner country during 2017. The project partners appreciated theses workshops as a very valuable exchange platforms for representatives from each level where the indicators to measure the territorial attractiveness were discussed in a highly constructive atmosphere.

The 3rd Steering Committee Meeting will take place from 27 to 29 November in Freiburg.

Our first stakeholder workshop is scheduled for 28 September.   

                                                           (Photos by Urbasofia, Romania)