Über uns

aiforia logo

Mission

aiforia - Agentur für Nachhaltigkeit
aiforia: αει (stetig, für immer) + φέρω (bringen, erhalten) = Nachhaltigkeit.

Als internationale Agentur für Nachhaltigkeit sind wir davon überzeugt, dass wir als Menschen die allgemeine Lebensqualität auf unserem Planeten verbessern können – ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen einzuschränken, und trotz der Herausforderungen, die uns der Klimawandel und die Verknappung fossiler Ressourcen stellen.
Wir setzen uns dafür ein, dieser Verantwortung gerecht werden, und unterstützen auch andere, die auf dem gleichen Weg sind.

Sie suchen nach einem einfallsreichen und verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Rohstoffen? Sie wünschen sich eine gesunde und anpassungsfähige Lebensumwelt in Ihrer Gemeinde / Ihrer Stadt? Sie wollen Ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren?
Wir helfen Ihnen dabei. Unsere Stärken liegen in der Verbreitung guter Praktiken, der Förderung von internationalem Erfahrungsaustausch und der Entwicklung neuer, ideenreicher Projekte und Prozesse für eine nachhaltige Entwicklung.

Wir bringen verschiedene Akteure auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zusammen und bieten umfassende Unterstützung für Strategien zu niedrigem Ressourcenverbrauch, verantwortungsvolle Planungsprozesse, sowie eine gerechte und umsichtige Nachhaltigkeitspolitik vor Ort.

Unsere Hauptkunden sind Kommunal- und Regionalverwaltungen, aber wir arbeiten auch mit anderen Einrichtungen, kleinen Unternehmen und Privathaushalten zusammen.

 

Wir stellen uns vor

aiforia Philosophie

Wir sehen es als Selbstverständlichkeit, dem Anspruch einer "Agentur für Nachhaltigkeit" entsprechend zu handeln, und die Umwelteinwirkungen von aiforia weitestgehen zu reduzieren.

Der Arbeitsalltag bei aiforia ist deshalb an den folgenden Grundsätzen ausgerichtet:

Ausstattung

Wir achten bei unserer Einrichtung und Möbeln auf strenge ökologischen Kriterien über den gesamten Lebenszyklus hinweg: von den Rohstoffen über Verarbeitung, Verpackung und Anwendung bis hin zu Recycling oder Entsorgung. Wir bevorzugen zertifizierte Produkte nach FSC, Blue Angel, Fairtrade, etc... So sind unsere Bürostühle beispielsweise zu 95% recycelbar und die Tische bereits mehr als 120 Jahre alt.

Ressourcen und Verbrauchsgüter

Wir reduzieren Müll weitestgehend und trennen alle Fraktionen zum Recycling oder Entsorgung. Wenn es nicht grundsätzlich vermeidbar ist, drucken wir beidseitig auf Recyclingpapier. Um unsere Büro-Arbeit möglichst klimaneutral zu halten, haben wir für das Hosting unserer Webseite sowie für unsere Internetrecherchen Anbieter gewählt, die den Stromverbrauch durch CO2-Zertifikate kompensieren. Für Internetrecherchen benutzen wir Znout das die für Suchanfragen benötigte Energie durch den Kauf von Zertifikaten für erneuerbare Energien kompensiert. Für Strom, Heizung, Beleuchtung, Reinigungsprodukte und andere Aspekte, die wir alleine verwalten können, versuchen wir umweltfreundliche Lösungen zu finden. In unseren Besprechungen und Treffen bevorzugen wir vegetarische, biologisch erzeugte, fair gehandelte, saisonale Speisen und Getränke aus der Region.

Mobilität

Wir schätzen die zentrale Lage unseres Büros und erreichen aiforia ausschliesslich zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Geschäftsreisen bevorzugen wir Zugverbindungen für Entfernungen bis 1.000 km (um Städte wie Rom, Hamburg, Brüssel, Amsterdam, Wien, Berlin zu erreichen); bei Flügen über längere Strecken kompensieren wir die emittierte Menge von CO2 Spenden für Klimaschutzprojekte.

Sozialverantwortung

Wir führen das aiforia Geschäftskonto bei einer Bank für sozial-ökologische Geldanlagen, wobei Einlagen als Kredite an Unternehmen und Projekte zu ökologischer Landwirtschaft vergeben werden. Wir benutzen Open-Source-Software, um Vielfalt bei den Software-Entwickler zu unterstützen.

Monitoring

Alle sechs Monate evaluieren wir unsere Umweltauswirkungen anhand verschiedener Indikatoren (CO2 Emissionen bei Reisen, Verbrauch von Papier und Druckertinte...) und setzen uns neue Ziele, für kontinuierliche Verbesserung.

Netzwerk

Wir freuen uns, mit verschiedenen Organisationen, Institutionen und Unternehmen in aller Welt zusammenarbeiten zu können.

Nichtregierungsorganisationen 

Liste einblenden

  • Associacao Portuguesa de Saude, Higiene e Segurança no Trabalho para o Desenvolvimento e Cooperacao International (ONGD) - Lisbon, Portugal - Seeds for the Future project
  • Cramars Societa Cooperativa Sociale - Tolmezzo, Italy - Seeds for the Future project
  • Deutsch-Türkischer Elternverein - Freiburg, Germany - Green City Live! project
  • Fairburg e.V. - Freiburg, Germany - GENUSS project
  • fesa e. V. - Freiburg, Germany - Green City Live! project
  • Fondazione Feine Onlus - Padova, Italy - Seminars
  • KIOSK e.V. - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Legambiente Lombardia - Milan, Italy - Partnership in different projects and exchanges
  • Migranten für Agenda 21 e.V. - Hannover, Germany - GENUSS project
  • Polish Fairtrade Association - Poland - Aware & Fair project
  • Punto Dock - Ancona, Italy - Partnership in different projects and exchanges
  • Transfair e. V. - Köln, Germany - Aware & Fair project

Liste ausblenden

Kommunen, Kommunalverbände

Liste einblenden

  • Andalusia Energy Agency Seville, Spain - RENREN project
  • ASEV, Agenzia per lo Sviluppo Empolese Valdelsa - Empoli, Italy -  A.R.E.E. Mobili project
  • Association of Westfjords Municipalities Iceland - RENREN Project
  • Blantyre Municipality Malawi - Aware & Fair project
  • Castilla y León, Regional Energy Agency León, Spain - RENREN project
  • Central Macedonia Region Thessaloniki, Greece - RENREN project
  • Coimbatore Municipal Corporation India - SUNYA project
  • Dhaka City Corporation Bangladesh - SUNYA project
  • Flemish Cities and Municipalities Association - Brüssel, Belgium - SUNYA project
  • Freiburg Municipality - Germany - GENUSS project, Partnership for study tours of international delegations
  • Hannover Municipality - Germany - Aware & Fair project, GENUSS project
  • Hetauda Municipality - Nepal - SUNYA project
  • ICLEI European Sekretariat - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • ICLEI South Asia Sekretariat - Delhi, India - Sunya project
  • ITKAM, German-Italian Chamber of Commerce - Frankfurt am Main, Germany - A.R.E.E. Mobili project
  • Jämtland, County Council Sweden - RENREN Project
  • Litomerice Municipality Czech Republic - Aware & Fair project
  • Lots Region Poland - RENREN project
  • Natale Municipality Sri Lanka - SUNYA project
  • Miskolc Municipality Hungary - Aware & Fair project
  • Navarre Government, Department of Innovation, Enterprise and Employment Pamplona, Spain - RENREN project
  • Nepalese Municipal Association (MuAN) - Kathmandu, Nepal - SUNYA project
  • Pays de la Loire Region Nantes, France - RENREN Project
  • Phuentsholing Municipality - Bhutan - SUNYA project
  • Poznan Municipality - Poland - Aware & Fair project
  • Schleswig-Holstein, Ministry of Science, Economic Affairs and Transport Kiel, Germany - RENREN Project
  • Shimla Municipal Corporation - India - SUNYA project
  • Tansen Municipality Nepal - SUNYA project
  • Timís County, Agency for Social and Economic Development Timişoara, Romania - RENREN project
  • Tuscany Region - Florence, Italy - A.R.E.E. Mobili project
  • Ústí Region - Czech Republic - RENREN Project
  • Welsh Assembly Government Cardiff, United Kingdom - RENREN Project

Liste ausblenden

Unternehmen, Selbständige

Liste einblenden

  • Andreas Dilger Weingut und Brennerei - Freiburg, Germany - Partnership in different projects
    Freiburg study tours
  • Andreas Joppich Consultancy - Bonn, Germany - GENUSS project
  • ARGE Abfallvermeidung GmbH - Graz, Austria - SUNYA project
  • Badenova AG - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • cocoate IT consultancy - Fitou, France - Seeds for the Future project
  • DAILcyf - Capel Curig, UK - Seeds for the Future project
  • FWTM, Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Innovazione sostenibile Rome, Italy - Partnership for study tours of italian delegations
  • mobile-Freiburg GmbH - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Network:GREEN Alexandra Waldmann s.p. Slovenia, Ljubljana - RENREN project
  • Punto 3 Srl - Ferrara,Italy - Freiburg study tours for Italian delegations
  • SC Freiburg - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Solar Info Center - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • TerrAria Srl - Milan, Italy - Partnership in different projects and exchanges
  • VAG, Freiburger Verkehrs AG - Freiburg, Germany - Freiburg study tours

Liste ausblenden

Forschung, Bildungseinrichtungen

Liste einblenden

  • Bay Zoltán Foundation for Applied Research Budapest, Hungary - RENREN project
  • Cyprus Institute of Energy - Nicosia, Cyprus - RENREN project
  • Dobele Adult Education and Business Support Centre - Dobele, Latvia - Seeds for the Future project
  • Institute for Logistics and Production Systems Miskolc, Hungary - RENREN project
  • Regionalwert AG - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Richard-Fehrenbach-Gewerbeschule Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Second Chance School of Corfu - Corfu, Greece - Seeds for the Future project
  • Staudinger Schule - Freiburg, Germany - Freiburg study tours
  • Stiftung Waldhaus - Freiburg, Germany - Freiburg study tours

Liste ausblenden